Sport im Fokus des Deutschen Stiftungstages

Europäisch Denken – regional Handeln, zur Verantwortung von Stiftungen im Sport stellt sich Silke Nowitzki auf dem Deutschen Stiftungstag am 07.05.2015 in Karlsruhe, veranstaltet vom Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Welchen Beitrag kann Sport leisten, um Menschen zusammenzubringen und wo stößt er an seine Grenzen? Welche besondere Rolle können Stiftungen dabei spielen und wie gestaltet sich konkret der Bedarf in der Praxis? Diese zentralen Fragen des Forum Sport und Bewegung sollen zu einer lebhaften Diskussion anregen und zu einem weiteren Austausch von Interessierten einladen. Zu dem Thema "Integration durch Sport, was geht, was muss..." wird Aydan Özoguz als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration erste Impulse geben. Im Interview wird sie sich mit Silke Nowitzki den Fragen aus dem Publikum stellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Sönke Burmeister, Geschäftsführer der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, Hannover. Zum Programm

Wir freuen uns über Glück-Wünsche

Wir laden alle gemeinnützigen Initiativen dazu ein, uns Glück-Wünsche zu schicken. Wir wollen wissen, was Ihr Euch wünscht, um jungen Menschen den Zugang zu erfahrungsreichen Sport- und Bewegungsangeboten zu ermöglichen und sie in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung voranzubringen. Wir freuen uns über Eure spielerischen, sportlichen und beweglichen Glück-Wünsche und erfüllen sie jeweils mit bis zu 5.000 Euro. Und das Besondere daran ist, dass unsere Junior-Experten kompetent und verantwortlich darüber bestimmen, welcher Eurer Wünsche in Erfüllung gehen soll. Denn soziale Teilhabe braucht aktive Beteiligung und kreative Entscheidungsspielräume für Mädchen und Jungen.

Nightkick - hier haben die Kids das Sagen

Mit Unterstützung der Mittelschule Heuchelhof und des anliegenden JUZ entwickeln die SchülerInnnen in verschiedenen Projektgruppen vielfältige Ideen für Sitzmöglichkeiten, ein ausgeklügeltes Müllkonzept und einprägsame Logos samt Webauftritt und Bandengestaltung. PädagogikstudentInnen der Universtität Würzburg begleiten seit Oktober den Mitbestimmungsprozess und freuen sich über die hohe Motivation und Kreativität der jungen Menschen. Wir finden es toll, dass sich Mädchen und Jungen ihren Stadtteil erobern und attraktive Angebote für alle Kinder und Jugendliche entstehen. Diese Entwicklung unterstützen wir sehr gerne. Mehr

Tombola-Glück für die Dirk Nowitzki Stiftung

"Das ist eine schöne Unterstützung aus der Region. Wir geben das gerne an die Projekt Kids in Würzburg weiter", freut sich Silke Nowitzki als Vorstandsvorsitzende der Stiftung über die großzügige Spende. Die beliebte Advents-Aktion ist nur durch das engagierte Service-Personal möglich, das die Gäste für eine Teilnahme begeistert und natürlich durch die großzügigen Preisspenden von Geschäftsleuten und Lieferanten. Darüber zeigte sich Wirt Jan Endres (links) so zufrieden, dass er spontan die Summe auf 1.500 Euro aufrundete, auch zur Freude von Geschäftsführer Sascha Klein (rechts) und Service-Leiterin Karla Armore (2. v. rechts), die den Spendenscheck mit überreichten. Wir sagen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten! Mehr über unser Engagement in der Region erfahren Sie hier.

 

Glückspilze aufgepasst!

Und hier geht's zu den Glücksnummern!

Für 29 Euro kann der Kalender unter www.41shop.de bestellt werden.

Der Nettoerlös kommt der Dirk Nowitzki Stiftung zugute. 

Wir wünschen viel Glück und bedanken und ganz herzlich für Ihre Unterstützung.

Ihr Stiftungsteam!

"Fußball trifft Kultur" startet in Würzburg

Zweimal die Woche spielen sie nach dem Unterricht Fußball und erhalten zusätzlich die Möglichkeit, spielerisch Unterrichtsinhalte zu vertiefen und ihre individuellen Lernerfolge zu verbessern. Damit dies möglich ist, engagiert sich ein starkes Netzwerk für mehr Chancengerechtigkeit der jungen Menschen. Als sportlicher Partner steht der FC Würzburger Kickers zur Seite. Jugendtrainer Tristan Hofmann und Andreas Süssmeier übernehmen das wöchentliche Fußballtraining. "Wir sind überzeugt von dem Konzept, daher war es für uns keine Frage, dass wir 'Fußball trifft Kultur' in Würzburg unterstützen", erklärt Ines Schlagbauer vom FC Würzburg Kickers, das Engagement des Vereins. Klaus Kerner ließ sich ebenfalls als Schulleiter gleich für die Projektidee begeistern: "Ich war als Junge auch fußballvernarrt und freue mich, dass wir das Projekt an unsere Schule binden konnten." Den Unterricht führen die eigens für das Projekt engagierten Frauke Alten und Nicolai Pöhner durch. Der Arena Verlag überraschte die SchülerInnen mit individuell ausgesuchten Büchergeschenken."Wir freuen uns, dass durch den Erlös des team-up for kids Benefiz-Fußballspiels diese einmalige Kombination von Sport und Bildung in der Heimatstadt von Dirk umgesetzt werden kann", erklärt Silke Nowitzki, Vorsitzende der Dirk Nowitzki Stiftung. Gemeinsam mit Manuel Neuer und seiner Stiftung wurden an diesem Tag 100.000 Euro "erspielt". Die Hälfte ging an einen Fußtball trifft Kultur Standort in Gelsenkirchen.

 

Im Gespräch: Chancengerechtigkeit durch Sport

Unter der Moderation von Hans Saracowicz stellten Karin Plötz als Direktorin von LitCam und der ehemalige "Fußball trifft Kultur"-Teilnehmer Paul Mushidi mit der Vorsitzenden der Dirk Nowitzki Stiftung praxisbezogen dar, wie Sport für mehr Chancengleichheit von jungen Menschen positiv wirken kann. "Wir hatten vor allem einen super Zusammenhalt in unserer Klasse", erzählte beeindruckend der junge Berufsanfänger Paul Mushidi. "Es war völlig egal, ob man weiß, schwarz, dick oder dünn war", erinnert er sich an die sieben Jahre, die er an dem Projekt teilnahm und heute diese positive Erfahrung als Nachwuchstrainer weitergibt. "Sport überwindet Grenzen" ist auch Silke Nowitzki überzeugt und freut sich darauf, dieses Potenzial für Mädchen und Jungen verstärkt zu nützen.

 

ING-DiBa spendet 50.000 Euro zur Weltpremiere

Mit einer witzigen Korbwurfaktion entlang des orangenen Teppichs anlässlich der Weltpremiere "Nowitzki - der perfekte Wurf", konnten alle geladenen Gäste ihre Wurftechnik unter Beweis stellen und dabei noch Gutes tun. Denn jeder Treffer erhöhte die Spende der ING-DiBa um 1.000 Euro. Um so erstaunter zeigte sich Dirk Nowitzki über den Scheck von 50.000 Euro, den ihn Katharina Herrmann, Mitglied des Vorstandes der ING-DiBA, vor den 2.300 geladenen Gästen überreichte. Mit so viel Wurfsicherheit hatte er offenbar nicht gerechnet und freute sich, dass der langjährige Sponsor und Unterstützer seiner Stiftung den Betrag noch ein wenig aufgerundet hat.

Die Dirk Nowitzki Stiftung bedankt sich herzlich für die großzügige Unterstützung ihrer Fördertätigkeit für mehr Chancengerechtigkeit in Deutschland und weltweit. 

Dirk Nowitzki überreicht seinen Stiftungspreis

Bevor zur Weltpremiere des Films "Nowitzki - der perfekte Wurf" beeindruckende Einblicke in das Sportlerleben des 2.13m großen Sympathieträgers gezeigt wurden, stellte Dirk Nowitzki das besondere Engagement von Menschen ins Rampenlicht, die mit ihren kreativen Ideen die Startchancen für und vor allem mit Kindern und Jugendlichen etwas gerechter gestalten. Sie schaffen Orte, an denen sich Kinder über die Begeisterung für Sport mit ihren eigenen Ideen und Möglichkeiten einbringen dürfen. Sie geben Orientierung für junge Erwachsene, die für sich einen Platz im Berufsleben erobern. Sie stärken die Rechte von Mädchen und Jungen, die ihre Zukunft selbstbestimmt auf den Weg bringen. Dirk Nowitzki überreichte den Dirk Nowitzki Stiftungspokal persönlich an die Preisträger vor den 2.300 Gästen in Köln.

Chancen bewegen und Rechte stärken!

Ein glückliches Aufwachsen von Mädchen und Jungen ist in Deutschland sehr von ihren Lebensumständen abhängig. Für einen Teil der Kinder und Jugendlichen ist das Heranwachsen von Anfang an durch Benachteiligung, Ausgrenzung und Mangel bestimmt.

Der Dirk Nowitzki Stiftungspreis würdigt Einrichtungen und Initiativen, die dieser Benachteiligung entgegenwirken und dabei das hohe Potenzial des Sports für die persönlichen, sozialen und beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten der jungen Menschen nützen. 

Zum 25jährigen Geburtstag der internationalen Kinderrechte wünschen wir uns sportbasierte Projekte, die die Rechte auf eine kindgemäße Versorgung, Schutz vor Gewalt und aktive Mitbestimmung umsetzen und Kinder in der Wahrnehmung dieser Rechte bestärken.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Würzburg feiert Team-up for kids

Die offensichtliche Schwalbe von Dirk Nowitzki verhalf den Basketballer sogar zu einem 11-Meter Tor. Das launige Duell konnte dennoch das Team Manuel Neuer & Friends mit 8:7 für sich entscheiden. Nach dem Battle zeigten sich Sportler und Stifter Dirk Nowitzki und Manuel Neuer versöhnlich und freuten sich über den tollen Tag, dessen Erlös den Kindern von LitCam „Fußball trifft Kultur“ zugute kommt.

Unser herzlicher Dank geht an alle Besucherinnen und Besucher für die gute Stimmung im Stadion, an die Spieler Teams mit Crew, an unsere Sponsoren, Partner, Freunde und tatkräftigen Helfer vor Ort!

www.litcam.de