Mangelernährung bekämpfen

Fast jedes vierte Kind auf der Welt bekommt so wenig oder so schlechte Nahrung, dass es nicht richtig wachsen und lernen kann. In Kenia haben insbesondere Kinder in den Slums und in den Flüchtlingslagern mit Mangelernährung zu kämpfen haben. Dabei ist chronische Mangelernährung besonders gefährlich, da Kinder davon in ihrer Entwicklung stark beeinträchtigt werden, und es auch nur ein kurzes Zeitfenster von 1000 Tagen gibt, um dem noch erfolgreich entgegen zu wirken. Durch das Programm von UNICEF werden Kleinkinder einmal monatlich auf Mangelernährung untersucht und mit spezieller Nahrung behandelt. Sobald es die entsprechende medizinische Behandlung bekommt, kann es innerhalb von 4 Wochen von einem schwer mangelernährten Kind in Todesgefahr, zu einem normal ernährten Kind genesen.  Dirk Nowitzki unterstützt UNICEF seit 2013 als Botschafter im weltweiten Kampf gegen chronische Mangelernährung. Die Dirk Nowitzki Stiftung fördert das Ernährungsprogramm im Flüchtlingslagern Dadaab mit 500.000 Flüchtlingen.

Weitere Projekte der Dirk Nowitzki Stiftung